Naturheilpraxis Crotalus

     Info           Diagnose           Therapie           Haarentfernung           Hautstraffung           Praxis     

Spagyrik

Wie schon in der Diagnosemethode erwähnt, kann man die Spagyrik auch zur Behandlung einsetzen. Die Arzneimittel werden i.d.R. aus den Ausgangssubstanzen Blut und Urin hergestellt. Nach spagyrischer Philosophie wird durch diese Arzneimittel (gen. Homodot und Antihomodot) die im Blut enthaltenen Information an den Körper zurückgegeben und dadurch die Heilung unterstützt.

Der Körper ist nun in der Lage, fremde Stoffe zu erkennen und auszuscheiden. Unterstützend muss hierzu eine Ausleitung über die Leber, Lymphe, Niere, Darm und Haut erfolgen, was durch Gabe von bestimmten Ausleitungsmitteln und Maßnahmen erfolgen muss um einen Stau von Toxinen zu verhindern.

Das Institut, welches die Diagnostik und die Herstellung von Mitteln übernimmt, bietet eine Auswahl von Auswertungen an.

  • Such-Auswertung: Auswerten des Kristallbildes des Blutes, Stellungnahmen zu einer Frage, Empfehlung zusätzlicher spagyrischer Substanzen, Foto des Kristallisates

  • Routine-Auswertung: Auswerten des Kristallisates, Organ und Gewebebelastungen und Erbdiathesen, schriftliche Auswertung der wichtigsten Organe, Nahrungsmittelausschluss, geopathetische Belastungen, Stellungnahme zu drei Fragen

  • Kommentierte-Auswertung: Im Wesentlichen wie eine Routine-Auswertung, hinzu kommen noch die psychologische Beurteilung, Therapievorschläge und Beantwortung beliebig vieler Fragen

Zusätzlich zu den schon erwähnten Homodoten und Antihomodoten, können auch sog. Allergeodote, die Allergiebehandlung unterstützen, sowie auch die nützlichen Anadote. Letztere können z.B. zur Entwöhnung, oder auch zum Ausschleichen bei bestimmten Medikamenten eingesetzt werden.

Die Darreichungsformen der erwähnten Dote sind i.d.R. Tropfen, aber auch Globuli, Zäpfchen, Salbe oder Nasenspray sind erhältlich.